Drei Schwestern

von Anton Tschechow

Landestheater Großes Haus

von Anton Tschechow

Red – The Sorrows of Belgium III: Holy War

von Luk Perceval

GASTSPIEL NTGENT

Landestheater Großes Haus

| Stückeinführung 18:30

Die Blendung

nach dem Roman von Elias Canetti
In einer Dramatisierung von Paulus Hochgatterer

Landestheater Großes Haus

| Stückeinführung 18:30

Heidi

nach Johanna Spyri

Landestheater Großes Haus

nach Johanna Spyri

Scrollen Sie nach unten
  • Luk Percevals RED: Finale einer Trilogie

    Die Österreich-Premiere von RED ist nach „Black“ und „Yellow“ – unserer Koproduktion mit dem NTGent 2021 – der dritte Teil von Luk Percevals Trilogie „The Sorrows of Belgium“. Darin erzählt der weltberühmte flämische Regisseur über eines der wichtigsten Kapitel der Geschichte Belgiens. Er ist in seiner Trilogie über die „Wunden Belgiens“ in der Gegenwart angekommen, gleichzeitig ist es ein weiterer Versuch, mithilfe des Theaters die traumatische Geschichte eines erschütterten Landes zu verarbeiten.


    Nur am 14. und 15. Dezember zu sehen.


    Karten und Details

  • Große Presseresonanz

    Tschechows DREI SCHWESTERN in der Inszenierung von Kriszta Székely feiert nun, krankheitsbedingt statt 02.12., am 21. Dezember Premiere. Schon jetzt können Sie in einer ausführlichen Vorberichterstattung, u.a. in SALZBURGER NACHRICHTEN und DER STANDARD, Interviews mit der Regisseurin nachlesen.

    In ihrer Interpretation findet sie u.a. „dieses Porträt dreier Frauen faszinierend“ und beschäftigt sich mit dem enormen „Identifikationsangebot“ das Tschechows Stück, uraufgeführt vor über 100 Jahren, immer noch bietet.


    Mehr Infos zum Stück

  • Weihnachten und Silvester im Theater

    Im WEIHNACHTSPACKERL GOLD „Die Welt ist groß“ zeigen wir drei bedeutende Werke berühmter Theater-Autoren und ein internationales Gastspiel. „Voller Humor“ beschert Ihnen das WEIHNACHTSPACKERL SILBER amüsante Stunden und humorvolle Interpretationen von drei beliebten Theaterklassikern. Mit Nestroys „Der Talisman“ lassen wir das Jahr zu Silvester um 16:00 und 20:00 mit viel Humor ausklingen.


    Mehr lesen

  • Neue Gesprächsreihe mit Ilija Trojanow

    Die Zukunft und das scheinbar Unmögliche frei zu denken – das ist die Kraft der Utopie. Ausgehend von der Überzeugung, „dass menschlicher Fortschritt zunächst in Ideen gesät wird, bevor er in Transformationen aufgeht“, kommt der prominente Schriftsteller und bekennende Utopist Ilija Trojanow in der Gesprächsreihe „Der utopische Raum“ mit „Denker*innen und Aktivist*innen, Fachleuten und begnadeten Laien“ ins Gespräch. 

    Zum Auftakt am 03. Dezember eröffnet er das Gespräch mit Nina Treu, treibende Kraft der deutschen Degrowth und Klimagerechtigkeits-Bewegung. 2023 folgen Termine mit Alexander Behr und Robert Menasse. „Der utopische Raum“ ist eine Kooperation des Vereins Globart mit dem Landestheater Niederösterreich. Die Reihe findet im Rahmen von TRANSFORMATIONSBÜRO statt.

     

    Karten reservieren

  • Zu Gast beim renommierten Prager Theaterfestival

    Wir freuen uns über die Einladung unserer Produktion aus der vergangenen Spielzeit „Die Reise” beim renommierten Prager Festival für deutsche Sprache. Das Festival ist eine anerkannte internationale Schau von Theaterinszenierungen und -projekten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2022 findet es bereits zum 27. Mal statt. 


    Mehr lesen

  • DREI SCHWESTERN: Premiere verschoben

    Kurz vor unserer Premiere von DREI SCHWESTERN am Freitag, 02. Dezember sind mehrere Erkrankungen im Ensemble aufgetreten. Die Premiere kann deswegen leider nicht wie geplant stattfinden. Wir freuen uns aber, Ihnen mitzuteilen, dass der neue Premierentermin für Mittwoch 21. Dezember um 19:30 fixiert werden konnte.

     

    Sollten Sie bereits Karten erworben haben: Ihre Karten für den 02. Dezember behalten ihre Gültigkeit für den neuen Premierentermin am 21. Dezember um 19:30. Sollten Sie an diesem Tag keine Zeit finden, kontaktieren Sie bitte unser Kartenbüro unter 02742 90 80 80 600 oder karten@landestheater.net (jeweils Mo.- Fr. 9-17 Uhr) Alternativ können Sie gerne auf einen anderen Termin umbuchen oder erhalten eine Gutschrift auf Ihr Kundenkonto.

     

    Kartenbüro kontaktieren

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden