Holle Münster

Foto: privat

Biographie

Holle Münster wurde 1983 geboren. 2008 bis 2012 studierte sie Theaterregie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Sie inszenierte am Ballhaus Ost Berlin, im Jungen Theater Göttingen, im Schauspielhaus Graz, im Theater Konstanz und im Theater Bonn. Seit 2011 arbeitet sie mit dem Theaer-Kollektiv Prinzip Gonzo zusammen. 2013 bekam sie eine Auszeichnung mit dem Würdigungspreis des österreichischen BfWf für ihre Diplominszenierung Die Nibelungen, 2012. In den Jahren 2014 und 2015 wurde das zusammen mit dem Kollektiv Prinzip Gonzo entstandene  Projekt Spiel des Lebens (2014, Kooperation mit dem Ballhaus Ost) von der Fachzeitschrift Theater Heute als beste Nachwuchsproduktion des Jahres nominiert. Die Produktion war 2015 außerdem Gewinner des virtuellen Nachtkritik Theatertreffen. Sie war für diverse Inszenierungen verantwortlich. Unter anderem am Ballhaus Ost Berlin, am Jungen Theater Göttingen, am Schauspielhaus Graz, am Theater Konstanz, am Theater Bonn, am Volkstheater Wien und am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Mitwirkend bei

Times are changing

Ein Klassenzimmerstück über das Leben und die Musik von Bob Dylan

Uraufführung

Theaterwerkstatt

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden