Robert Lepenik

Foto: privat

Biographie

Robert Lepenik studierte klassische Gitarre bei Professor Heinz Irmler. Es entstanden frühe Rock- und Experimentalprojekte wie Blue monkey´s food und Music for the people at the red lake. Darauf folgte eine intensive Beschäftigung mit Improvisation und elektronsicher Musik: Picknick mit Weismann, Kein. Es folgten Veröffentlichungen, Konzerte und Tourneen mit den Bands: The Striggles, The Gitarren der Liebe, Fetish 69, Melville, Laleloo, Das Fotogene Gedächtnis, Picknick mit Weismann uva.
Er war ebenfalls Mitglied der Künstlerkollektive TONTO  und crew8020_music, sowie Mitbetreiber des Rockarchivs Steiermark.
Darauf folgten Veröffentlichungen unter eigenem Namen. Er war Interpret neuer Musik-Kompositionen und Kurator diverser Filmreihen. Ebenso entwickelte er Musik für Theater und Film.
Für die Musik zu „Der Fuchs der den Verstand verlor“ erhielt er den Theaterpreis Stella 13. Für die Musik zu Die besseren Wälder  gewann er den Stella 15.
Er ist Mitherausgeber der Publikation Rockmusik in der Steiermark 1959 bis 1975.

Mitwirkend bei

Die kleine Hexe

von Otfried Preußler

ab 6 Jahren

Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden