Valéry Warnotte

zVg

Biografie

Valéry Warnotte, 1977 in Belgien geboren, ist Schauspieler und Regisseur. Er studierte Kunstgeschichte an der Katholischen Universität Leuven und Theater am Ecole Florent in Paris.

Warnotte hat seine eigene Theaterkompanie, L'Intervention, wo er Claudel, Genet, Feydeau, Jarrys Ubu Roi und Marcel Schwob eine Bühne bot. Er führte auch Theaterstücke von zeitgenössischen französischen Autoren wie Valère Novarina, Régis Jauffret und Pierre Notte auf.

In den USA ist Warnotte in Universitäten und Theaterkompanien tätig. Für die preisgekrönte Theaterkompanie Trap Door Theatre in Chicago inszenierte er mehrere Performances. Me Too I'm Catherine Deneuve und Regarding The Just von Albert Camus wurden in den USA produziert und als Tour in Frankreich aufgeführt. In New York und Paris produzierte er Words to Animals, eine arabische und englische Adaption von Novarinas berühmtem Werk.

Warnotte ist Mitglied des Theaterkollektivs DEREZO. Das Kollektiv fordert die Zuschauer*innen heraus, kritisch zu denken und betrachtet Theater als Mittel, um einen politischen Unterschied zu machen. Warnotte inszenierte für DEREZO Microfictions und Les Habitants, ein Stück mit vielen Schauspieler*innen und Bürger*innen. Er war Schauspieler in La TempêteLa Plus Petite Fête Foraine du Monde und Alice de L'Autre Côté.

2020/2021 spielt Warnotte in Yellow –  The Sorrows of Belgium II: Rex, dem zweiten Teil der Trilogie. Sie handelt von der flämischen Kollaboration während des Zweiten Weltkriegs.

Mitwirkend bei

YELLOW - The Sorrows of Belgium II: REX

von Peter van Kraaij | unter Verwendung historischer Quellen
URAUFFÜHRUNG
Eine Koproduktion mit dem NTGent und dem Theater Manège Maubeuge

von Peter van Kraaij | unter Verwendung historischer Quellen
URAUFFÜHRUNG
Eine Koproduktion mit dem NTGent und dem Theater Manège Maubeuge

Landestheater Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden