Peter Seynaeve

Biografie

Peter Seynaeve schloss 1996 sein Schauspielstudium am Studio Herman Teirlinck in Antwerpen ab. 1998 debütierte er beim Theaterfestival in Luk Percevals Theatermarathon Ten Oorlog (In den Krieg). Im Laufe der Jahre arbeitete er unter anderem für Zuidpool, Laika (die Karamazovs, Theaterfestival 2001), Stan, Eisbar und Het paleis. Von 2000 bis 2005 war er einer der Ensembleschauspieler im Het Toneelhuis. Dort arbeitete er erneut mit Perceval (Andromache, Festival d'Avignon 2004), aber auch mit Gerardjan Rijnders (Tim of Athens, Theaterfestival 2004), Eric Devolder (Au nom du père [Im Namen des Vaters], Theaterfestival 2005), Inne Goris (Pride & Prejudice) und Lotte van den Berg (Gerucht [Gerücht] und Het blauw uur [Die blaue Stunde]).

2006 gab er sein Regiedebüt, gründete seine eigene Firma JAN und inszenierte bemerkenswerte Leistungen mit Kindern in der Hauptrolle. (As you like it, Cement, Betty & Morris, Je ne comprends pas [Ich verstehe nicht] und Thierry, Theatre Festival 2008) Für Campo hat er die Performance Victor mit Jan Martens inszeniert.

In den letzten Jahren war Seynaeve als Schauspieler in den international tourenden Performances Front und Platonov (Theaterfestival 2013) von Luk Perceval für das NTGent und Five Easy Pieces (Theaterfestival 2017, Theatertreffen 2017) von Milo Rau für Campo zu sehen. Seynaeve unterrichtet auch und arbeitet oft als Coach bei Auftritten anderer Künstler wie Abke Haring, Jan Martens, Benjamin Verdonck und CieDeSnor.

Letzte Saison trat Peter Seynaeve in Black auf, dem ersten Teil von Luk Percevals The Sorrows of Belgium. In der Saison 2019-2020 wird er in Familie (Milo Rau), Yellow (Luk Perceval) und Rijgen (Sarah Moeremans und Joachim Robbrecht) spielen.

Mitwirkend bei

YELLOW - The Sorrows of Belgium II: REX

von Peter van Kraaij | unter Verwendung historischer Quellen
URAUFFÜHRUNG
Eine Koproduktion mit dem NTGent und dem Theater Manège Maubeuge

von Peter van Kraaij | unter Verwendung historischer Quellen
URAUFFÜHRUNG
Eine Koproduktion mit dem NTGent und dem Theater Manège Maubeuge

Landestheater Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden