Manuela Linshalm

Foto: Matthias Leonhard

Biographie

Manuela Linshalm stammt aus Wien und absolvierte ihre Schauspielausbildung am Franz Schubert Konservatorium. Sie absolvierte eine Ausbildung im Puppenspiel bei Nikolaus Habjan (Schubert Theater Wien), sowie ein Fortbildung bei Neville Tranter (Figurentheaterkolleg Bochum). Vor ihrer künstlerischen Laufbahn studierte sie an der Universität Wien (Publizistik, Anglistik, Psychologie).

Engagements hatte sie unter anderem am Residenztheater München, Vereinigte Bühnen Bozen, Wiener Festwochen, Bayerische Staatsoper, Volkstheater Wien, Rabenhof Theater, Schubert Theater Wien, Theater in der Josefstadt, Wiener Kammerspiele, Herrenseetheater Litschau, Theatersommer Weitra, Interkulttheater, Landestheater Linz, Next Liberty Graz, freie Produktionen und Lesungen, eigene Kabarettprogramme, dazu kommen zahlreiche Gastspiele in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Es folgte die TV-Comedy Serie „Bad Männers“ für ServusTV 2010 und diverse TV-Auftritte und Kurzfilme.

Seit 2009 ist sie kontinuierlich als Puppenspielerin am Schubert Theater Wien zu sehen. Bisher hatte sie zwei Figurentheater-Solostücke: Was geschah mit Baby Jane? (2013) und Fünf tragische Weisen eine Frau zu töten (2015). 2016 war sie im Rabenhof Theater in Kottan ermittelt zu sehen.

Linshalm wirkte in zahlreiche Arbeiten unter der Regie von Nikolaus Habjan mit - als Mephistopheles in Goethes Faust am Grazer Theater Next Liberty, in Oberon bei den Münchner Opernfestspielen 2017, in Nathan der Weise am Wiener Volkstheater und in Der Streit am Residenztheater München.

Seit 2009 ist sie Dozentin an der 1st Filmacademy in Wien und gibt Workshops im Bereich Puppenspiel.

Mitwirkend bei

AM KÖNIGSWEG

Österreichische Erstaufführung

von Elfriede Jelinek

Österreichische Erstaufführung

von Elfriede Jelinek

Landestheater Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden