Zuzana Sceránková

© Licia Sceranková

Biografie

Zuzana Sceránková (* 1993) ist im dritten Jahr des MA in Szenografie an der Abteilung für Alternativ- und Puppentheater der DAMU in Prag. Als Bühnenbildnerin und Tänzerin konzentriert sie sich auf Theater an der Grenze zu visueller Kunst und Installation. Im Mai 2019 schuf sie mit Natália Rajnišová eine visuelle Bewegungsperformance in Space39, einer einsamen Insel, die 15.000 Einwohner mit Schwerpunkt auf umfangreichen Kostümen schützt. 2018 nahm sie als Bühnenbildnerin mit der Choreografin Martina Hajdyla Lacová an der Tanzperformance Assemblage im Studio Alta teil. In der Performance-Installation Montovna im Rahmen des Festivals 4 + 4 Days in Motion 2018 diskutierten sie mit Regisseur Petr Erbes und Bühnenbildnerin Honza Tomšů das Thema Arbeit und Freizeit. Zum Jahreswechsel 2017/2018 nahm sie an einem Studienaufenthalt an der Justus-Liebig-Universität am Institut für Choreografie und Performance in Gießen teil. 2016 nahm sie an einem engen Kreativteam mit Klára Hutečková, Jiří Adámek und Natália Rajnišová an ihrem Auftritt im Disk Theatre teil. Sie ist aktives Mitglied der unabhängigen Kreativgruppe 8people, mit der sie die Produktion Press Paradox und La Moneda kreierte.

Mitwirkend bei

Die Reise

nach Franz Kafka, W. G. Sebald u.a.
Eine Koproduktion mit der Performanceplattform Terén, Zentrum für experimentelles Theater Brünn

nach Franz Kafka, W. G. Sebald u.a.
Eine Koproduktion mit der Performanceplattform Terén, Zentrum für experimentelles Theater Brünn

Landestheater Theaterwerkstatt

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden