Alfred Mayerhofer

© Jochen Klenk

Biografie

Der in Wien lebende Österreicher ist international als Kostümbildner für Oper, Musiktheater, Schauspiel, Ballett, Kino und Fernsehen tätig, aktuell unter anderem für die TV-Serie „Ich und die Anderen“ (Regie: David Schalko). Auszug jüngste Entwürfe: „The Parisian Woman“ (Kammerspiele der Josefstadt, Regie: Michael Gamper); „Rigoletto“ (Opéra National de Lyon; Regie: Axel Ranisch); „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (Komische Oper Berlin, Regie: Christian von Götz); „La Juive / Die Jüdin“ (Staatsoper Hannover, Regie: Lydia Steier); „Glaube und Heimat“ (Theater in der Josefstadt, Regie: Stephanie Mohr). Alfred Mayerhofer entwarf zahlreiche Kostümbilder für Josef E. Köpplinger, u.a. „Die Großherzogin von Gerolstein“ (Semperoper Dresden), „On the Town“ (Gärtnerplatztheater München & Theater St. Gallen), „Un Ballo in Mascera“ und „Dantons Tod“ (Wiener Staatsoper). Mehrmalige Zusammenarbeit auch mit Barrie Kosky, u.a. „Kiss me Kate“ und „Iphigenie auf Tauris“ (Komische Oper Berlin). Zahlreiche weitere Kostümentwürfe für Theater an der Josefstadt Wien, sowie Oper Graz und Oper Frankfurt. Für „Gefährliche Liebschaften“ (Gärtnerplatztheater München, Regie: Josef E. Köpplinger) erhielt Alfred Mayerhofer den Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie Bestes Kostüm-/Maskenbild, für den Film „Murer – Anatomie eines Prozesses“ (Regie: Christian Frosch) war er 2019 für den Österreichischen Filmpreis nominiert. Das Kostümbild für „Der Talisman“ ist das erstmalige Engagement am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten.

Mitwirkend bei

Der Talisman

von Johann Nepomuk Nestroy

von Johann Nepomuk Nestroy

Landestheater Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden