Süden

Landestheater Großes Haus

von Julien Gree
Deutsch von Irène Kuhn
Gastspiel Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

Einführung / Kurzbeschreibung

von Julien Gree
Deutsch von Irène Kuhn
Gastspiel Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

„Liebesgeschichten, das ist nichts für Kinder“, brüllt die alte Evelina. Es sind die letzten Stunden vor dem Ausbruch des Bürgerkrieges zwischen Nord­ und Südstaaten – und die Welt fünf junger Menschen steht vor dem Zusammenbruch. Sie sind von ihren widersprüchlichen Liebesgefühlen und ihren Sinnfragen überfordert und geraten an die Grenzen ihrer Vorstellungen von Identität und Schuld. Über diese Schicksale, Ängste und Gefühle wird in Thierry Moussets Inszenierung von „Süden“ nicht gerichtet; im Fokus stehen die Zerrissenheit der Figuren und die konservativen Strömungen einer Gesellschaft, die durch ein Klima des Rassismus, der Ausgrenzung und der Gewalt den Zusammenhalt und die Offenheit der Menschen bedroht.

„Erstklassiges Schauspielertheater.“
D’Lëtzebuerger Land

„Die großen Themen werden verhandelt, im Endeffekt geht es dann doch um die Liebe, mit Ian im Zentrum als Begehrter und Begehrender. Das spielt der österreichische Filmpreisträger und häufige Tatort­-Bösewicht Andreas Lust ganz überragend, sehr naturalistisch, fast schon lakonisch, mit einer selbstbewussten Attitüde, die erst zum Schluss aufbricht.“
Trierscher Volksfreund

  1. Landestheater Großes Haus

    Stückeinführung um 18.30|

    Abo Reservierungen ab sofort möglich – Einzelkartenreservierungen ab 18.08
  2. Landestheater Großes Haus

    Stückeinführung um 18.30|

    Abo Reservierungen ab sofort möglich – Einzelkartenreservierungen ab 18.08

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden