ERINNERUNGSBÜRO

THEATER IN DER STADT

Einführung / Kurzbeschreibung

THEATER IN DER STADT

Wie wollen wir leben? Diese Frage zieht sich seit mehreren Spielzeiten durch unser Programm und betrifft nicht nur die Geschichten und Mythen, die wir auf unserer Bühne neu erzählen, sondern auch unsere künstlerischen Aktivitäten außerhalb des Theaters. Auch in der kommenden Spielzeit sollen Lesungen, Performances und besondere Theaterformate an verschiedenen Orten in der Stadt stattfinden. Wir rücken damit näher an das Leben in St. Pölten heran und verstärken unser künstlerisches Sensorium für die Themen der Stadt und der Region. Mit den spielerischen Möglichkeiten und Kompetenzen des Theaters wollen wir die Kommunikation in der Stadt verstärken, Geschichten aufsammeln, Menschen vernetzen und über die Herausforderungen der Zukunft an das Leben hier vor Ort nachdenken. Einen Schwerpunkt wird das Erinnerungsbüro bilden, in dem wir uns mit Aspekten der Geschichte der Stadt St. Pölten beschäftigen. Der Filmemacher und Regisseur Ludwig Wüst und seine künstlerische Partnerin Maja Savic konzipieren ein „Nathan-Projekt“. Wir planen dabei eine Zusammenarbeit mit der Synagoge St. Pölten sowie einen Audiowalk durch die Stadt, der die jüdische Geschichte aufarbeitet, und vieles mehr.

Zeiten und Orte der Veranstaltungen werden noch bekanntgegeben!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden