DOCH BIN ICH NIRGEND, ACH! ZU HAUS

Lieder von Schubert, Schumann und Mahler treffen auf Texte von Robert Walser
gemeinsam mit dem Puppenspieler Nikolaus Habjan und der Osttiroler Musikbanda Franui

GASTSPIEL

Einführung / Kurzbeschreibung

Lieder von Schubert, Schumann und Mahler treffen auf Texte von Robert Walser
gemeinsam mit dem Puppenspieler Nikolaus Habjan und der Osttiroler Musikbanda Franui

GASTSPIEL

Der meisterhafte Puppenspieler Nikolaus Habjan und die gefeierte Musicbanda mit Osttiroler Wurzeln „Franui“ benötigen nur wenig, um einen besonderen Musiktheaterabend auf die Bühne zu bringen: Ein Tisch, ein Koffer, zwei Puppen, sechs Blasinstrumente sowie Geige, Kontrabass, Hackbrett und Harfe. Es ist ein Abend voll musikalischer Tiefe und theatralischer Wucht: Im Zusammenspiel von Musik, Wort und Puppe wird der Figur des Wanderers nachgespürt, die alles hinter sich lässt, um sich auf die Suche zu begeben, ohne das Ziel der Wanderung auch nur zu erahnen. „Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus“ mit Nikolaus Habjan, der mit seiner Inszenierung von Elfriede Jelineks „Am Königsweg“ in der letzten Spielzeit auch als Regisseur am Landestheater Niederösterreich reüssierte, wurde beim Osterfestival Imago Dei in Krems 2015 uraufgeführt und mittlerweile auf vielen prominenten Bühnen und Festivals mit großem Erfolg gezeigt.

„Mal rezitiert der junge Österreicher frei, mal tritt er in Dialog mit seinem kleinen Wanderer oder liest ganze Passagen vom Blatt. Er tut das alles mit solcher Gewandtheit der Intonation, dass man wieder große Lust an Prosa und Lyrik findet!“ Die Deutsche Bühne

Details und Tickets

  1. Premiere Letzte Vorstellung

    | Gastspiel | Stückeinführung um 18.30 Uhr

    Karten kaufen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden