DER PARASIT

Landestheater Großes Haus

von Friedrich Schiller
nach dem Französischen des Louis Benoît Picard

Eine Koproduktion mit dem Stadttheater Klagenfurt

Einführung / Kurzbeschreibung

von Friedrich Schiller
nach dem Französischen des Louis Benoît Picard

Eine Koproduktion mit dem Stadttheater Klagenfurt

Diese Spezies gibt es überall. Parasiten, die am Kuchen mitnaschen und das Rezept als ihr eigenes verkaufen. Nur die Krümel dürfen die anderen wegputzen. Man kennt sie: Kollegen, die immer ein bisschen länger in der Chefetage sitzen, die gerne fremde Ideen als ihre eigenen ausgeben, geht aber was schief, dann schicken sie jemand anderen vor. Zahlen werden frisiert, Gelder veruntreut, kaum ist der Skandal aufgedeckt, wird versucht, die Fakten zu vertuschen, sodass niemand für den Schaden verantwortlich ist. Bei Friedrich Schiller ist der Parasit auf den mittleren Sprossen der Karriereleiter zu finden. Dort siedelt er im gehobenen Beamtenmilieu sein furioses Lustspiel an, das mit feinstem Komödienbesteck die Winkelzüge des titelgebenden Parasiten Selicour und die Mechanismen von Manipulation und Machtgewinn filetiert. Wird Selicour seine Kollegen aus dem Kabinett des Ministers Narbonne übertrumpfen? Wird er Karriere machen und die Hand von Narbonnes kluge Tochter Charlotte erhalten?

Der große klassische Dramatiker Friedrich Schiller erweist sich auch mit dieser Komödie als Meister des Spannungsaufbaus und der Figurenzeichnung. Die Handlung des Stücks stammt aus der Feder von Louis Benoît Picard. Doch bei der Uraufführung der deutschen Übertragung wurde der Name des französischen Lustspieldichters nicht erwähnt. Schiller strich skrupellos alle Lorbeeren allein ein. Der junge Schweizer Regisseur Fabian Alder inszeniert die überraschende, in „schillernder“ Sprache verfasste Komödie als Koproduktion des Landestheaters Niederösterreich und des Stadttheaters Klagenfurt.

  1. Premiere Landestheater Großes Haus
    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  2. Landestheater Großes Haus

    Publikumsgespräch im Anschluss

    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  3. Landestheater Großes Haus
    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  4. Landestheater Großes Haus
    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  5. Landestheater Großes Haus

    Stückeinführung um 15.00 Uhr

    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  6. Landestheater Großes Haus

    Stückeinführung um 18.30 Uhr

    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  7. Landestheater Großes Haus
    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  8. Landestheater Großes Haus
    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar
  9. Letzte Vorstellung Landestheater Großes Haus
    Einzelkarten ab 18. Juni verfügbar

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden