Uraufführung von Monte Rosa am 19. Mai

Die mit dem Peter-Turrini-Dramatiker*innenstipendium 2019 prämierte aufstrebende österreichische Autorin Teresa Dopler entwickelt in MONTE ROSA ein aufregendes Alpen Szenario von atemberaubender Natur und Bergsteigerromantik, von Annäherung bis Entfremdung innerhalb einer Dreiecksbeziehung.

Im Interview gibt uns die Autorin erste Einblicke:

 


Christine Wahl schrieb in ihrer Laudatio zur Vergabe des Peter-Turrini Stipendiums folgendes: "In einfachen, knappen, mitunter sehr humorvollen Dialogen und vor der erhabenen Kulisse nebliger Berge entwickelt Teresa Dopler in ‚Monte Rosa‘ ein erschreckendes Zukunftsszenario zwischen romantischer Schönheit und globaler Zerstörung …. Die Perspektiven kippen in diesem veritablen Schauspieler-Text immer wieder von scheinbar gefestigtem Boden auf unsicheres, ja beängstigendes, verstörendes Terrain."

 

Zu den Terminen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden