#theatertagebuch: Mittwoch, 25.03.2020

Heute wäre die Bozen-Premiere unserer internationalen Koproduktion mit  den Vereinigten Bühnen Bozen: CHRISTOPH KOLUMBUS von Miroslav Krleža. Statt einem Toi toi toi ein Gruß aus dem Home Office! Unser Ensemblemitglied Tim Breyvogel gibt einen Vorgeschmack auf den Text aus den Bergen der Steiermark.
Krleža beschreibt Kolumbus als einen Visionär, eine moderne  Erlöser-Figur, der seinen Matrosen für die beschwerliche Seefahrt eine  glorreiche Zukunft in der Neuen Welt verspricht. Doch die meuternde Mannschaft will Goldschätze und nicht die Versprechungen eines Idealisten. Im zentralen Monolog des Stücks muss Kolumbus erkennen, dass er und die Mannschaft nicht das gleiche Ziel haben.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden