Verschoben in die neue Spielzeit: Die Blendung

Kurz vor der Premiere am 5. März 2022 mussten wir aufgrund von Erkrankungen im Ensemble Nikolaus Habjans Inszenierung von Elias Canettis DIE BLENDUNG leider absagen.

In der Theaterfassung von Paulus Hochgatterer und mit den Klappmaulpuppen von Nikolaus Habjan sind bereits faszinierende Szenen rund um die Hauptfigur, den bücherverliebten Peter Kien, und seine überwältigende Haushälterin Therese entstanden.

Wir hatten gehofft, die Produktion noch bis zum Sommer zeigen zu können, aber aus dispositionellen Gründen konnte in dieser Spielzeit kein neuer Premierentermin angesetzt werden. Deshalb müssen auch alle geplanten Vorstellungen bis Mai 2022 leider abgesagt werden. 

Wir freuen uns aber sehr, dass wir DIE BLENDUNG in die kommende Spielzeit VERSCHIEBEN konnten und Ihnen schon bald die neuen Vorstellungstermine bekanntgeben dürfen.

Am 18. Mai präsentieren wir die neue Spielzeit, danach erfahren Sie umgehend auch alle weiteren Termine der Saison 2022/23. Und so viel sei schon verraten: Alle Abonnent*innen, deren Abonnement sich automatisch verlängert, werden DIE BLENDUNG inkludiert haben.

Was bedeutet das für Kartenkäufer*innen:

Wenn Sie Ihre Karten bereits bezahlt haben, wird Ihnen der Betrag auf Ihr Kundenkonto gutgeschrieben. Auf Wunsch bekommen Sie diesen auch rückerstattet. Reservierungen, die noch nicht bezahlt wurden, werden automatisch storniert. Sollten Sie mit unserem Team im Kartenbüro noch nicht in Kontakt gewesen sein, melden Sie sich bitte unter 02742 90 80 80 600 oder karten@landestheater.net, damit wir Ihre Buchung Ihren Wünschen gemäß stornieren.

Alternativ können Sie Ihre Reservierung auch auf eine andere Produktion umbuchen, zum Teil haben wir aufgrund der Absagen den Spielplan neu disponiert.

 

Zum Spielplan

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden