News(Bild)

Online-Stream: Digitaler Probenbesuch

„Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller in der Regie von Alexander Charim wurde bis Weihnachten fertig geprobt, die Premiere war ursprünglich für den 27.11. angesetzt, wir sind noch in der Planung für einen neuen Premierentermin.

Bei Schiller ist die große Liebe von einem Tag auf den ande­ren keine Angelegenheit der Herzen mehr, sondern ein spannungsgeladenes Politikum. Ferdinand liebt Luise und Luise liebt Ferdinand. Aber die beiden Liebenden trennt ihre soziale Herkunft. Je mehr sich die gesellschaftlichen Instanzen gegen die Liebe der beiden stemmen, umso mehr fühlen sich Ferdinand und Luise verbunden. Eine Intrige von Ferdinands Vater, Präsident von Walter, und seines Sekretärs Wurm, treibt das junge Paar bis zum Äußersten…

Am 15. Jänner ab 19.30 Uhr können Sie den Schauspier*innen und dem Regisseur bei einem virtuellen Probenbesuch über die Schulter blicken und in persönlichen Interviews mehr über ihre Arbeitsweise erfahren. Sie müssen sich nicht anmelden, der Stream wird automatisch ab 19.30 Uhr für 48 Stunden frei geschalten.

 

Hier geht´s zum Stream

Ein digitaler Stadtspaziergang

Schauspielerin Bettina Kerl und Dramaturgin Julia Engelmayer haben für ihren Stadtspaziergang Lebensgeschichten von St. Pöltner Jüdinnen und Juden in Wiener Archiven und im Stadtmuseum recherchiert. In ihrer digitalen Version, wählen sie daraus Episoden, nehmen Sie auf ihrem Weg mit durch die barocke Innenstadt, erzählen von individuellen Schicksalen und historischen Hintergründen. Ausgangspunkt ist die ehemalige Synagoge in St. Pölten.

 

Wir veröffentlichen dieses Video um über das Leben der ehemaligen jüdischen Gemeinde in St. Pölten zu erzählen und zu informieren. Uns interessieren auch Ihre Erinnerungen und Meinungen. Senden Sie uns eine Mail an  

 

#wirkommenwieder

Landestheater Online

Wir arbeiten intensiv an Online-Veranstaltungen, die das Theater in der vorstellungsfreien Zeit digital zu Ihnen nach Hause bringen. Die wichtigsten Termine hier auf einen Blick

 

31.12. ab 19.30 Uhr: Molieres Schule der Frauen           
05.01. ab 14.00 Uhr: Das Städtchen Drumherum                          
08.01. ab 19.30 Uhr: Steilwand                                                 
15.01. ab 19.30 Uhr: Probenbesuch bei Kabale und Liebe  

 

 

Lesen Sie mehr        

#wirkommenwieder

Am 07. November wäre die Premiere von „Das kleine Gespenst" gewesen. Da wir zur Zeit nicht spielen können, um mitzuhelfen die Corona Ausbreitung wieder einzudämmen, überbrücken wir die Zeit mit unterschiedlichen Formaten und Angeboten im Netz. Im Interview mit der Regisseurin Asli Kişlal erfahren Sie, welche Burg in Niederösterreich sie beim Schreiben inspiriert hat und mit welchen eingefahrenen Sichtweisen sie brechen will.

 

Mehr erfahren

Online-Stream: Steilwand

Aus technischen Gründen kann der für 08. Jänner geplante Stream von STEILWAND nicht wie geplant stattfinden. Wir bemühen uns so schnell wie möglich um einen Ersatztermin und halten Sie hier auf unserer Website und auch in unserem Newsletter auf dem Laufenden. Wir danken für Ihr Verständnis!

 

In der Zwischenzeit laden wir Sie gerne ein, unseren digitalen Stadtspaziergang zu besuchen, der bis auf Weiteres online ist.

 

#wirkommenwieder

Happy Birthday Landestheater

Heute, am 26. Dezember, feiert das Landestheater seinen 200. Geburtstag! Die geplanten Feierlichkeiten dazu werden nachgeholt, sobald Feiern wieder möglich ist. Wir freuen uns auf mindestens 200 weitere Jahre und sagen Danke an das gesamte Team und unser treues Publikum!

200 Jahre Theater in St. Pölten! Ein Blick zurück -  Die Geschichte des Hauses:

 

Mehr lesen

 

Großer Jubel über zwei Nestroys

Erneut ausgezeichnetes Theater im Landestheater Niederösterreich! Zwei Nestroys gingen gestern Abend an unser Haus:  an Rikki Henry für seine Inszenierung von „Hamlet“ (Premiere 27.9.2019 Großes Haus) in der Kategorie Beste Bundesländer-Aufführung". Und für Mathias Spaan in der Kategorie Bester Nachwuchs männlich" für seine Inszenierung „Die Nibelungen“! (Premiere 22.1.2020 Landestheater Niederösterreich zu Gast in der Bühne im Hof). Wir gratulieren ganz herzlich den beiden Regisseuren, den Ensembles und Teams. Vielen Dank an alle die diesen großartigen Erfolg möglich gemacht haben! Wir freuen uns riesig!

 

Mehr lesen

Dieser Krull ist nicht zu fassen

Am 26. September feierte „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ nach Thomas Mann erfolgreich seine Premiere.
"Da wird gelogen und betrogen, dass sich die Tische biegen, da wird tachiniert und spekuliert, am Tisch getanzt und im Lift geflirtet." (NÖN)
"Tobias Artner ist ein wunderbarer Krull, ein Strippenzieher des Absurden, ein Meister der Groteske." (Kurier)

 

Alle Pressestimmen

Umweltschutz und Waldgeister

Das Kinderstück ab 4 Jahren, „Das Städtchen Drumherum“ von Mira Lobe, bezaubert seit 25. September in der Theaterwerkstatt Zuschauer*innen aller Generationen.
Krepppapiergrün, latzhosenbunt und schreibtischgrau ist Mira Lobes Kinderbuchklassiker, den Nehle Dick in der St. Pöltner Theaterwerkstatt in Szene gesetzt hat. Und so aktuell, dass ihn jeder Bürgermeister gesehen haben sollte…(NÖN)

 

Mehr Informationen

"So kann tolles Theater aussehen"

Nicht nur die Tageszeitung "Kurier" zeigte sich begeistert, die Deutschsprachige Erstaufführung von "Christoph Kolumbus" wurde zum großen Erfolg:

"In St.Pölten inszeniert Rene Medvešek die deutschsprachige Erstaufführung mit großem Wirbel, in einfachen, aber einprägsamen Bildern, (…) Medvešek gelingen  - auch in seinen Bühnenbildern  - scharf geschnittene Bilder, die immer wieder beeindrucken." (Kronenzeitung)

"Tim Breyvogel spielt Kolumbus eindrucksvoll." (Die Presse)

 

Mehr Pressestimmen

WIR HABEN EINEN LANGEN ATEM – offener Brief der österreichischen Intendant*innengruppe

Das europäische Theater hat über 2000 Jahre Erfahrung mit Krisen. Pandemien und Kriege haben das Theater der Antike, des Mittelalters, Shakespeares, Calderons, der Stürmer und Dränger, der bürgerlichen Selbstvergewisserung oder der Existentialisten überschattet und begleitet. Und immer hat sich der „Theatervirus“ als ansteckend und überlebensfähig, als im besten Sinne menschlich erwiesen. Deswegen sind wir zuversichtlich, die sogenannte Corona Krise meistern zu können.

 

Weiter lesen

 

 

 

Jubel über 2 Nestroys

Erneut ausgezeichnetes Theater im Landestheater St. Pölten. 2 Nestroys gingen gestern Abend an unser Haus:  an Rikki Henry für seine Inszenierung von „Hamlet“ (Premiere 27.9.2019 Großes Haus) in der Kategorie Beste Bundesländer-Aufführung". Und für Mathias Spaan in der Kategorie Bester Nachwuchs männlich" für seine Inszenierung „Die Nibelungen“! (Premiere 22.1.2020 Landestheater Niederösterreich zu Gast in der Bühne im Hof). Wir gratulieren ganz herzlich den beiden Regisseuren, den Ensembles und Teams. Vielen Dank an alle die diesen großartigen Erfolg möglich gemacht haben! Wir freuen uns riesig!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden