Gandhi – Der schmale Grat

von Evy Schubert

Landestheater Theaterwerkstatt

von Evy Schubert

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

nach Thomas Mann

Landestheater Großes Haus

Stückeinführung um 18.30|

Kabale und Liebe

von Friedrich Schiller

Landestheater Großes Haus

von Friedrich Schiller

Der Zauberberg

von Thomas Mann
Eine Koproduktion mit dem Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg

 

Landestheater Großes Haus

von Thomas Mann
Eine Koproduktion mit dem Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg

Molières Schule der Frauen

von Molière

Landestheater Großes Haus

Stückeinführung 18.30|

Christoph Kolumbus

von Miroslav Krleža
DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG
aus dem Kroatischen von Sead Muhamedagić
Eine internationale und mehrsprachige Koproduktion mit den Vereinigten Bühnen Bozen

Landestheater Großes Haus

Stückeinführung um 18.30|

Das Städtchen Drumherum

von Mira Lobe

Landestheater Theaterwerkstatt

von Mira Lobe

Der Talisman

von Johann Nepomuk Nestroy

Landestheater Großes Haus

von Johann Nepomuk Nestroy

Othello

von William Shakespeare

Landestheater Großes Haus

Stückeinführung um 18.30|

Theaternews

  • Ein Stadtspaziergang

    Der Stadtspaziergang führt zu wichtigen Orten des jüdischen Lebens in St. Pölten. Wohnhäuser, Geschäfte und Institutionen werden zu Schauplätzen der tatkräftigen Gemeinde, einzelner Lebensgeschichten und der späteren Verfolgung der St. Pöltner Jüdinnen und Juden. Die Schauspielerin Bettina Kerl übernimmt dabei nicht nur die Rolle der Stadtführerin und erläutert Hintergründe, sondern schlüpft in die dokumentarische Rolle der Jüdin Rosa Kubin, die als erstes Mädchen in St. Pölten die Matura ablegen durfte und nach der Emigration in die USA als Chemikerin Karriere machte. Am 31. Oktober um 15.00 Uhr. Alle Details HIER

  • Sicher und flexibel ins Landestheater

    Auch bei Ampelfarbe Rot dürfen unsere Vorstellungen stattfinden!
    „Kommen Sie ins Landestheater, die Corona-Sicherheitsmaßnahmen sind top“ meinen nicht nur die Medien, sondern ist auch einstimmig das positive Feedback unseres Publikums. Danke dafür! Ihre Sicherheit und die des gesamten Teams wird bei uns groß geschrieben. Dies beinhaltet wöchentliche Corona-Testungen unseres Ensembles und eine deutliche Reduktion unserer Sitzplätze um bis zu 50 %, um ausreichend Abstand zu gewährleisten. Auch unsere sanierte Belüftungsanlage und größtmögliche Flexibilität bei der Kartenreservierung sind Teil unseres ausführlichen Sicherheitskonzepts. Bislang nur empfohlen, muss der Mund-Nasen-Schutz nun auch während der Vorstellung, getragen werden. Wir freuen uns, dass Theater so weiter sicher stattfinden kann und auf Ihren Besuch!

  • Großer Jubel über zwei Nestroys

    Erneut ausgezeichnetes Theater im Landestheater Niederösterreich! Zwei Nestroys gingen gestern Abend an unser Haus:  an Rikki Henry für seine Inszenierung von „Hamlet“ (Premiere 27.9.2019 Großes Haus) in der Kategorie Beste Bundesländer-Aufführung". Und für Mathias Spaan in der Kategorie Bester Nachwuchs männlich" für seine Inszenierung „Die Nibelungen“! (Premiere 22.1.2020 Landestheater Niederösterreich zu Gast in der Bühne im Hof). Wir gratulieren ganz herzlich den beiden Regisseuren, den Ensembles und Teams. Vielen Dank an alle die diesen großartigen Erfolg möglich gemacht haben! Wir freuen uns riesig

  • In Budapest ist die politische Autonomie der Universität für Theater und Filmkunst SZFE durch die Regierung Viktor Orbán gefährdet. Den Universitätsgremien wurden die Kompetenzen entzogen, der gewählte Rektor darf sein Amt nicht antreten. Wir wollen Árpád Schilling, Anna Lengyel, Róbert Alföldi, die unserem Haus durch ihre Arbeiten verbunden sind und auch die vielen anderen Engagierten in ihrem Kampf um die Demokratie unterstützen. Das Landestheater Niederösterreich solidarisiert sich daher mit den Menschen die zur Zeit das Universitätsgebäude besetzt halten und mit allen, die für die vollständige Wiederherstellung der Autonomie der Universität eintreten. Die Wissenschaft, Lehre und Kunst müssen frei bleiben!
#allesindgetestet

    #freeSZFE

    In Budapest ist die politische Autonomie der Universität für Theater und Filmkunst SZFE durch die Regierung Viktor Orbán gefährdet. Den Universitätsgremien wurden die Kompetenzen entzogen, der gewählte Rektor darf sein Amt nicht antreten. Wir wollen Árpád Schilling, Anna Lengyel, Róbert Alföldi, die unserem Haus durch ihre Arbeiten verbunden sind und auch die vielen anderen Engagierten in ihrem Kampf um die Demokratie unterstützen. Das Landestheater Niederösterreich solidarisiert sich daher mit den Menschen die zur Zeit das Universitätsgebäude besetzt halten und mit allen, die für die vollständige Wiederherstellung der Autonomie der Universität eintreten. Die Wissenschaft, Lehre und Kunst müssen frei bleiben!
    #allesindgetestet

  • Gutscheine online kaufen

    Gutscheine sind das perfekte Geschenk für alle Theater-Freunde! Bereiten Sie sich oder Ihren Liebsten eine Freude mit einzigartigen Kulturerlebnissen!

  • Alle Abos im Überblick

    Genießen Sie die ganze Spielzeit mit einem bunten Mix an großartigen Theaterabenden in Ihrem Abo!

Aktuelle Trailer

Teaser | STEILWAND #2

Trailer | SCHULE DER FRAUEN von Molière

Teaser | STEILWAND #1

 
 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden