YZMA Theaterkollektiv

Foto: Privat

Biographie

YZMA Theaterkollektiv bestehend aus Milena Michalek, Johanna Wolff, Karl Börner und Florian Haslinger, legt den Fokus auf  die Praxis der Stückentwicklung, die Generierung neuer Texte und die Suche nach alternativen AutorInnenschaften. Neben der Texterarbeitung im Kollektiv liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem subversiven Umgang mit behandelten Themen.

Im Rahmen des Newcomer-Wettbewerbs im Theater Drachengasse wurde das erste Projekt Morsch (2014) verwirklicht. Es folgten Abendsand (2015) ebenda und Anatomie des Faultiers (2016) im KosmosTheater. Die Spielzeit 16/17 eröffnete das Kollektiv im Theater Drachengasse.

Milena Michalek (Regie)

Geboren 1993 in Wien. Sie lebte zwischen 2000 und 2009 in Hannover und wirkte dort in diversen Produktionen am Schauspiel Hannover als Darstellerin, u.a. bei Marc Prätsch und Henner Kallmeyer mit. 2009 ging Michalek nach Dresden, wo Arbeiten an diversen Theaterprojekten in der freien Szene und am Staatsschauspiel Dresden folgten. Seit 2012 studiert sie in Wien Philosophie. 2014 übernahm sie die Regieassistenz bei Maggie T. von Nolte Decar unter der Regie von Matthias Rippert am Max-Reinhardt-Seminar. Im Sommer desselben Jahres übernahm sie die künstlerische Leitung der Hörspielwerkstatt „hörbar machen“ beim 23. Greizer Theaterherbst. 2014 gründete sie mit Karl Börner und Johanna Wolff das Theaterkollektiv YZMA, mit dem sie ihre erste eigene Arbeit im Theater Drachengasse verwirklichte. Es folgten weitere Stückentwicklungen im Theater Drachengasse und dem KosmosTheater.

Karl Börner (Dramaturgie/Produktionsleitung)

Wurde 1991 in Dresden geboren. Nach dem Abitur und absolviertem Zivildienst arbeitete er ab 2012 zunächst als Praktikant, später als Honorarkraft am Staatsschauspiel Dresden in der Abteilung Tontechnik. Seit Februar 2013 studiert er Musikwissenschaft an der Universität Wien.
Während seiner Zeit in Dresden war er Mitglied in mehreren Orchestern und Projektensembles als Oboist und Percussionist und 2012 als Gitarrist und Bassist Gründungsmitglied der Band KECK. Im Sommer 2014 übernahm er gemeinsam mit Friedemann Raatz die Technische Leitung der Hörspielwerkstatt hörbar machen beim 23. Greizer Theaterherbst. Ebenfalls 2014 gründete er gemeinsam mit Milena Michalek und Johanna Wolff das Theaterkollektiv YZMA und wirkte an den ersten gemeinsamen Stückentwicklungen Morsch (2014) und Abendsand (2015) am Theater Drachengasse als Dramaturg und Produktionsleitung mit. Anatomie des Faultiers (2016) war die erste Koproduktion mit dem Kosmos Theater Wien.

Florian Haslinger

Geboren 1985 in Wien. Nach einem erfolgreichen Politikwissenschaftsstudium absolvierte er von 2009 bis 2013 das Max-Reinhardt-Seminar. Er arbeitete bisher u.a. mit Regisseuren wie Carlus Padrissa, Alex Riener, Peter Gruber, Markus Schleinzer und Klaus Pohl zusammen. Im Sommer 2015 war er beim Kultursommer Semmering in Arthur Schnitzlers Reigen und 2016 als Don Ottavio in Don Giovanni im Wiener Lustspielhaus zu sehen. Seit 2014 ist er Teil des Theaterkollektivs YZMA wo er in Produktionen wie Morsch, Abendsand und Anatomie des Faultiers mitwirkte. 2014 wurde die gemeinsame Arbeit beim Nachwuchs-Theater-Wettbewerb im Theater Drachengasse mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Johanna Wolff

Johanna Wolff wurde 1988 in Rostock geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Von 2009 bis 2013 absolvierte sie ihr Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Bereits während ihres Studiums spielte sie in Kasimir und Karoline am Theater in der Josefstadt mit. Sie arbeitete u.a. mit den Regisseuren George Schmiedleitner, Markus Schleinzer, Michael Haneke und Helene Vogel zusammen. Nach dem Studium war sie bereits als Gast am Landestheater Niederösterreich in folgenden Stücken zu sehen: Hexenjagd, Horace, Das Gespenst von Canterville und Sommergäste. Zuletzt spielte sie unter der Regie von Ingrid Lang am Theater Nestroyhof – Hamakom in In weiter Ferne mit. 2014 gründete sie mit Milena Michalek und Karl Börner das Theaterkollektiv YZMA. Hier wirkte sie als Schauspielerin an den gemeinsamen Stückentwicklungen Morsch, Abendsand und Anatomie des Faultiers mit.

Spielzeit 2016/17

Utopia

nach Thomas Morus

Uraufführung

Stückentwicklung von YZMA

Theaterwerkstatt

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden