Nazgol Emami

Foto: Privat

Biographie

Nazgol Emami wurde in Teheran geboren, lebt und arbeitet als Filmemacherin und Medienkünstlerin in Köln. Sie absolvierte ihr Studium der Visuellen Kommunikation an der Universität Wuppertal. Danach folgte das Postgraduierten-Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln. 

Neben ihren eigenen Projekten führte sie Liveregie u. a. für das Jazz Festival in Moers und das Traumzeitfestival; Workshopleitungen für Kinder und Jugendliche (u.a. KHM, Bilderbuchmuseum Burg Wissem, Köln fotografiert); verschiedeneVideoproduktionen (Studienstiftung des deutschen Volkes, Rautenstrauch Jost Museum). Außerdem arbeitet sie seit 2009 als Aufnahmeleiterin, sowie als freie Grafikerin im Bereich Motion & On Air Design bei diversen TV-Sendern (u.a. WDR, dem Kinderkanal, Disney Channel, Super RTL).
Seit 2012 arbeitet Nazgol Emami verstärkt am Theater im Bereich Videodesign und Live Kamera. Produktionen in Karlsruhe, Bonn, Köln, Wien und Thessaloniki/Athen u.a. mit den Regisseuren Sebastian Schug, Alice Buddeberg, Bastian Kraft, David Schalko, Charlotte Sprenger, Sarantos Zervoulakos.
Zuletzt feierte sie die Premiere ihres Kurzfilms „Die Lupe“, der ein Teil eines Episodenspielfilms „The Missing Movies“ für Flüchtlingskinder ist. Gefördert wurde es vom Goethe-Institut sowie vom Bundeskultusministerium.

Mitwirkend bei

Schöne Bescherungen

von Alan Ayckbourn

Wiederaufnahme

von Alan Ayckbourn

Wiederaufnahme

Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden