Aladdin

Großes Haus

von Clemens Handler und Gernot Kogler

ab 5 Jahren

Gastspiel Theater mit Horizont

Der junge Aladdin lebt mit seiner Mutter unter ärmlichen Verhältnissen im märchenhaften Agrabah, einer prächtigen Stadt des Orients. Eines Tages trifft er den finsteren Zauberer Dschafar, der ihn beauftragt, eine besondere Öllampe aus einer Höhle zu holen. Weil ihn der Zauberer in der Höhle zurücklassen will, behält Aladdin die Lampe für sich und entdeckt bald ihr Geheimnis: einen Lampengeist namens Dschinn, der seinem Besitzer drei Wünsche erfüllen muss. Auf dem Heimweg trifft Aladdin ein Mädchen, in das er sich sofort verliebt, ohne zu wissen, dass sie Jasmin, die Tochter des Sultans, ist. Sie lädt ihn in den Palast ein. Um sie zu beeindrucken, kleidet sich Aladdin mit Dschinns Hilfe in feinste Stoffe und bringt teure Geschenke mit. Alles läuft vielversprechend – und schon bald gesteht Jasmin ihm ihre Liebe. Doch dann begeht Aladdin einen folgenschweren Fehler: Er verschweigt seine wahre Herkunft – und als durch einen Trick die Wunderlampe auch noch in die falschen Hände gerät, steht Aladdin plötzlich als Betrüger da. Er muss einsehen, dass Macht auch große Verantwortung bedeutet und dass zur wahren Liebe mehr gehört als Pracht und teure Gewänder ...

Das Theater mit Horizont inszeniert Aladdin als orientalisches Abenteuer voller Zauber und Weisheit der Märchen aus 1001 Nacht.

Details und Tickets

  1. Schulvorstellung Großes Haus
  2. Schulvorstellung Großes Haus
  3. Schulvorstellung Großes Haus
  4. Schulvorstellung Großes Haus
  5. Schulvorstellung Großes Haus
  6. Schulvorstellung Großes Haus
  7. Schulvorstellung Großes Haus
  8. Schulvorstellung Großes Haus
  9. Schulvorstellung Großes Haus
  10. Schulvorstellung Großes Haus
  11. Schulvorstellung Großes Haus
  12. Schulvorstellung Großes Haus
  13. Schulvorstellung Großes Haus
  14. Schulvorstellung Großes Haus
  15. Schulvorstellung Großes Haus
  16. Schulvorstellung Großes Haus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden